In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Forscher und Forscherin sitzen am Schreibtisch in einem Labor und arbeiten an Messgeräten.

Animation Explosionsschutz

zurück zur Übersicht
Funktionsprinzip einer präparierten Rohrförderschnecke zur Explosionsentkopplung

Explosionsschutz

Beim Transport, Lagerung und Verarbeitung brennbarer Schüttgüter, besteht die Gefahr von Staubexplosionen. Um zu verhindern, dass Flammen in angeschlossene Anlagenbereich übergreifen gibt es bewährte Lösungen. Diese können allerdings kostenintensiv sein. Als Alternative wurde bei der BGN eine Methode entwickelt, die im Zusammenwirken mit dem geförderten Schüttgut gleichzeitig als explosionstechnische Entkopplungsmaßnahme dient.

Die Animation zeigt das Prinzip anhand eines Rohrschneckenförderers. Durch die mittige Entfernung von 1,5 bis 2 Wendelgängen der Förderschnecke, wirft sich das Schüttgut auf und der gesamte Rohrquerschnitt wird wie durch einen Pfropfen verschlossen. Eine negative Beeinträchtigung der Förderung findet aufgrund der kurzen Unterbrechung des Wendelganges nicht statt.

Kontakt Brand- / Explosionsschutz

0621 4456-3489

Dr. Andreas Arnold 

andreas.arnold@bgn.de andreas.arnold@bgn.de