BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
content-buehne_seminare_unternehmer

Unternehmer

zurück zur Übersicht

Unternehmer der Fleischwirtschaft

Unternehmer und Geschäftsnachfolger aus Klein- und Mittelbetrieben (bis 50 Beschäftigte) der Fleischwirtschaft können sich gemäß § 2 Abs. 4 DGUV Vorschrift 2 (Unfallverhütungsvorschrift Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit) für eine alternative sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung in Form des sogenannten Unternehmermodells entscheiden.

Spätestens nach 5 Jahren ist die Teilnahme an einem der Fortbildungsseminare

•           Gesunde Mitarbeiter – Gesunder Betrieb
•           Gefährdungsermittlung, Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!
•           Mitarbeiterführung und Unterweisung

erforderlich.

Alternativ ist eine eintägige Fortbildung alle drei Jahre zu folgendem Thema möglich: 
Arbeitsschutz aktuell

 

 

 

Unternehmer des Gastgewerbes und aus dem Bereich der Nahrungsmittelherstellung/Getränkeindustrie

Unternehmer aus Klein- und Mittelbetrieben (10 bis 50 Beschäftigte) des Gastgewerbes und aus dem Bereich der Nahrungsmittelherstellung/Getränkeindustrie können sich ebenfalls für eine alternative sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung in Form des Unternehmermodells entscheiden.

Die Teilnahme erfordert eine schriftliche Erklärung zum Unternehmermodell (Rückfragen unter der Telefonnummer 0621 4456-3333), anschließend können Sie sich zum Besuch eines Motivationsseminars (= Basisseminar) anmelden:

Spätestens nach 5 Jahren ist eine Teilnahme am Fortbildungsseminar 

Für Unternehmer aus dem Gastgewerbe ist alternativ die Teilnahme am Onlineseminar
„Gefährdungen im Gastgewerbe kennen und angehen“ möglich.

Nähere Informationen zum Unternehmermodell der BGN finden Sie auf unserer Homepage. (www.bgn.de, Shortlink  1381).

 

Kontakt

0621 4456 - 2250

Ihre Fragen zur Anmeldung beantwortet Ihnen gerne das Team des Teilnehmer­­manage­ments

ausbildung@bgn.de ausbildung@bgn.de