BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
BGN-Integrationspreis - Mannim im Rollstuhl arbeitet mit einem Kollegen an einer Pinwand

Berufliche und soziale Rehabilitation

zurück zur Übersicht

Durch der eigenen Hände Arbeit die Existenz zu sichern – das ist ein wesentlicher Faktor unseres täglichen Lebens. Das geht einher mit Wertschätzung und Selbstwertgefühl. Die BGN setzt deshalb in der Rehabilitation alles daran, verunfallte oder berufserkrankte Versicherte zurück in das berufliche Leben zu begleiten – so gut und so schnell wie möglich und am besten an den bisherigen Arbeitsplatz.

Die Reha-Managerinnen und -Manager beraten ihre Versicherten deshalb frühzeitig ausführlich über künftige berufliche Möglichkeiten. Sie binden auch den Arbeitgeber ein, um beispielsweise Umbauten, den Einsatz von Hilfsmitteln, Umsetzungen oder alternative berufliche Optionen im Unternehmen zu besprechen. 

Wenn Versicherte nicht in ihren alten Betrieb zurückkehren können, begleiten die Reha-Managerinnen und -Manager sie auf dem Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Dies geschieht beispielweise durch Einschaltung der DGUVjob, einem Service für Personal- und Arbeitsvermittlung. Ist eine Qualifizierung zur Wiedereingliederung notwendig, kann sie in einem Betrieb oder einer Bildungseinrichtung erworben werden. Abhängig von der Schwere der Beeinträchtigung kommt auch eine unterstützte Beschäftigung oder der Einsatz in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Betracht.

Bei der Auswahl dann notwendiger Maßnahmen werden Eignung und Neigung, die bisherige berufliche Tätigkeit sowie die prognostische Entwicklung des Arbeitsmarktes berücksichtigt.

Um eine selbstbestimmte Teilhabe in den Bereichen Familie, Freizeit, Kultur, Sport und Erholung, Kommunikation, Wohnen und Mobilität zu ermöglichen, stellt die BGN verschiedene Hilfen und Unterstützungen für den Alltag bereit. Das Wunsch- und Wahlrecht wird bei der Ausgestaltung berücksichtigt.

Die Leistungen umfassen insbesondere: 
 

  • Wohnungshilfe 

  • Kraftfahrzeughilfe

  • Hilfsmittel zur Kommunikation und Verständigung

  • Hilfsmittel zur Teilhabe am öffentlichen, kulturellen, politischen Leben

  • Teilnahme am Rehabilitationssport

Weitere Leistungen sind die Haushaltshilfe und Leistungen zur Kinderbetreuung, Reisekosten und die besondere Unterstützung für Schwerverletzte.

Rehabilitation

0621 4456-1462

Montag bis Freitag­
von 8 bis 16 Uhr

rehabilitation@bgn.de rehabilitation@bgn.de

In Ihrer Nähe

Ansprechpersonen

Die für Sie zuständige Bezirksverwaltung berät Sie gerne. 

zum Kontakt

Medizinische Rehabilitation

Weitere Infos zur Heilbehandlung, zum Reha-Management und zur Peer-Beratung. 

weiterlesen